Sainte Constance

English – The Chapel of St. Constance

The Chapel of St. Constance was built between 1849 – 1851, dates visible from inside and outside the school. The chapel is located in a cloister currently surrounded by classrooms. Nowadays, the chapel can only be visited during the school’s open days and heritage days. 

History of St. Constance

Between 1918 and 1939, the school went through a peaceful and glorious period, with the inauguration of the new boarding school. The following year, the former school chapel, whichwas adjacent to the Saint Georges hospital and La Réale, was razed to the ground along rue Goussaud.

The Chapel of St. Constance was refurbished and became the school chapel. In addition, the boarding school could now be linked to the rest of the school. In addition, a home for the prepa students was set up in the former hotel, enclosed in the courtyard of Sainte Constance, whose oratory overlooks the Moselle. It is a real jewel of ogival architecture. 

Between 1953 and 1956, Sainte Constance orphanage became part of the school. 

 

Deutsch

Sainte Constance

 ➢  Dieser Teil wurde im Jahre 1854 gegründet. Es war ein Denkmal für die junge Constance Holandre-Piquemal, die am 29. Juni 1842 gestorben ist. Sie war 17 Jahre alt. Ihre Eltern wollten des Kinderheim gründen.Wir können heute ein Bild von Constance und ihrer Elternin der Kapelle sehen.

 ➢  Dieses Kinderheim funktionierte von 1854 bis 1954 und beherbergte 100 junge Mädchen. Sie waren 4 bis 10 Jahre alt. Mehr als 100 Mädchen konnten in diesem Kinderheim leben.

 ➢  Es hat eine U-Form, damit wir die Mosel sehen können. Es gab eine Mauer zwischen dem Kinderheim der Mädchen und dem Kinderheim der Jungen. Das Kinderheim wurdeim Jahre 1954 geschlossen.

 ➢  Dann übte es 2 Funktionen aus :

 Es gab Klassen von den staatlichen Schulen, wo die Mädchen, die aus Saint-Vincent kamen, studierten.

 ➢  Der zweite Teil bestand aus vielen Schlafzimmern für die Mädchen.

 ➢  Sainte Constance ist heute ein wichtiger Teil des Gymnasiums und liegt neben dem Internat.

 ➢  In diesem Teil des Gymnasiums lernen wir Geschichte und Erkunde, DNL und Betriebswirtschaft. Vielleicht ist unser Gymnasium dank dieses Teils das sechstschönste von Frankreich

L’hôtel du passe-temps

Es ist ein Türmchen, das im XV. Jahrhunderts gebaut wurde. Deshalb ist es der älteste Teil des Gymnasiums. Karl der 5. bestieg dieses vornehme Privathaus zu dem das Türmchen gehörte. Aber nu rein Stück des Privathauses ist geblieben. Heute können die Leute, die in dem Internat schlafen, in dem Türmchen spielen und Spaß haben.